Zum Inhalt springen

Paprikaröllchen mit Patros Feta

Zeitaufwand: 45 MIN   Schwierigkeit: Mittel

Zutaten:

Röllchen:

  • je 2 große rote und gelbe Paprikaschoten
  • ½ Bund Minze
  • 1 grüne Chilischote, ersatzweise 1 TL „Pulbiber“ = scharfe Paprikaflocken, in fast allen türkischen Geschäften erhältlich
  • 150 g Patros Feta aus Schafmilch

Salat:

  • 6 Mini-Salatgurken, ersatzweise 2 „normale“ Salatgurken
  • Meersalz, Zucker
  • 2 EL geschälter Sesam
  • 1 Bund feine Lauchzwiebeln
  • ½ Kopf Frisée-Salat
  • Zitronensaft, Olivenöl
  • frisch gemahlener weißer Pfeffer

Zubereitung:

Für die Röllchen den Backofen auf 250°C Umluft vorheizen.

Die Paprikaschoten ungeputzt auf den Rost in den Ofen geben und solange garen, bis die Haut schwarz zu werden beginnt. Anschließend herausnehmen, mit feuchtem Küchenpapier einwickeln und etwas abkühlen lassen. Dann die Schoten von der Haut befreien, vierteln und entkernen.

Die Minzblätter von den Stielen zupfen. Die Chili fein schneiden, dabei entkernen. Jedes Paprikaviertel mit 3-4 Feta-Würfel, einigen Blättern Minze sowie etwas Chili einrollen und nach Wunsch mit einem Zahnstocher befestigen.

Für den Salat die Gurken waschen und mit Hilfe eines Sparschälers längs in dünne Scheiben schneiden. Die Gurkenscheiben salzen sowie leicht zuckern und etwa 10 Minuten ziehen lassen. Inzwischen den Sesam in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten, dann abkühlen lassen. Die Lauchzwiebeln putzen und fein schneiden. Den Frisée putzen, waschen, trocken schleudern und mundgerecht zupfen.

Die marinierten Gurken leicht trocken drücken und mit Sesam, Lauchzwiebeln sowie Frisée vermischen, mit Zitronensaft, Olivenöl, Pfeffer und Salz abschmecken.

Zusammen mit den Paprikaröllchen anrichten.