Zum Inhalt springen

Paprikasuppe mit Lauch und Grießklößchen

Zeitaufwand: 45 MIN   Schwierigkeit: Mittel

Zutaten:

Für 4 Personen:

  • 2 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 rote Paprikaschoten
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Tomatenmark
  • 1 Prise Zucker
  • 100 ml Weißwein
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Stange Lauch
  • 60 g Butter, zimmerwarm
  • 2 Eier
  • 100 g Hartweizengrieß
  • 1 Packung Patros Miniwürfel Mediterrane Kräuter
  • 2 Zweige Thymian, Blättchen geszupft

Zubereitung:

Die Butter in einer Schüssel mit dem Handrührgerät schaumig aufschlagen. Die Eier nach und nach zugeben und dabei weiterschlagen. Den Grieß langsam einrieseln lassen. Die Patros Miniwürfel und die Thymianblättchen unterheben. Den Teig 30 Minuten quellen lassen. Mithilfe von 2 Löffeln Nocken formen und in siedendem Salzwasser ca. 15 Minuten garen. In der Zwischenzeit ür die Suppe die Schalotten und Knoblauch schälen. Die Schalotte fein würfeln und den Knoblauch fein hacken. Die Paprikaschoten vierteln und den Strunk und die Kerne entfernen. Die Paprikaviertel grob in Würfel schneiden. Das Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Schalottenwürfel und den gehackten Knoblauch darin glasig andünsten. Die Paprikawürfel zugeben und ebenfalls kurz andünsten. Das Tomatenmark und den Zucker dazugeben und untermengen. Mit dem Weißweinn ablöschen und mit der Gemüsebrühe auffüllen. Aufkochen und etwa 15 Minuten bei mittlerer Temperatur köcheln lassen bis die Paprika weich ist. Die Suppe mit dem Pürierstab sehr fein pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Lauch in feine Streifen schneiden und kurz in kochendem Wasser garen. Die Suppe in tiefe Teller oder Schalen füllen und die Klößchen hineingeben. Mit den Lauchstreifen garnieren.