Zum Inhalt springen

Ravioli mit Bohnen, Kirschtomaten und Babyspinat

Zeitaufwand: 120 MIN   Schwierigkeit: Schwer

Zutaten:

Für 4 Personen:

    Nudelteig:

    • 200 g Mehl
    • 50 g Grieß
    • 2 Eier
    • 2 EL Olivenöl
    • Salz

    Füllung:

    • 1 Glas Patros in Öl 
    • 1 Zweig Oregano
    • Getrocknete Tomaten
    • 1 Glas weiße Bohnen
    • Ca. 15-20 Kirschtomaten
    • 1 Packung Babyspinat
    • Pfeffer
    • 2 Eiweiß

                            Zubereitung:

                            Zubereitung: 

                            Das Mehl, den Grieß, die Eier und 2 EL Olivenöl in eine Schüssel geben und zu einer Masse verkneten. Im Anschluss den Teig mit einem Küchentuch bedecken und ca. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

                            In der Zwischenzeit kann die Füllung vorbereitet werden: Das Öl aus dem Patros Glas abgießen und die getrockneten Tomaten kleinschneiden. Dann beides mit etwas Oregano würzen und zu einer Masse verkneten. 

                            Nun den Nudelteig mit Hilfe einer Nudelmaschine oder einem Nudelholz zu einem dünnen Rechteck ausrollen. Den Teig in zwei gleich große Stücke mit einem Messer teilen. Walnussgroße Portionen der Patros Füllung mit einem kleinen Löffel mit gleichem Abstand zueinander auf dem Teig verteilen.

                            Dann die Zwischenräume mit Hilfe eines Pinsels mit dem Eiweiß benetzen. Nun die zweite Hälfte des Teiges darüberlegen und die Ränder und Zwischenräume zusammendrücken. Schließlich die Ravioli mit einem Messer oder einem Raviolirädchen in kleine Vierecke schneiden.

                            Im Anschluss nun die Ravioli für ca. 5 Minuten in kochendes, gesalzenes Wasser geben. 

                            In der Zwischenzeit etwas Butter in eine Pfanne geben und die Bohnen und Kirschtomaten in der Pfanne anschwitzen.

                            Die Ravioli aus dem Topf nehmen und zu den Bohnen und Kirschtomaten in die Pfanne geben. Anschließend den Babyspinat dazugeben und durchschwenken. Dann mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken. Schließlich auf einem Teller anrichten und servieren.