Zum Inhalt springen

Reisbällchen mit Tomaten-Paprikasauce

Zeitaufwand: 60 MIN   Schwierigkeit: Mittel

Zutaten:

Für 4 Personen:

Für die Reisbällchen:

  • 50 g Butter
  • 60 g Schalotten
  • 300 g Risottoreis
  • 75 ml Weißwein
  • ca. 1-1,2 l Gemüsebrühe
  • 60 g fein geriebener Kefalotiri
  • 200 g Patros Feta aus Schafmilch zum Füllen

Für die Sauce:

  • 600 g Tomaten
  • 250 g rote Paprikaschoten
  • 1 rote Peperoni (10 g)
  • 100 g Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 Zweig Thymian
  • 1 Zweig Oregano
  • 1 kleiner Zweig Rosmarin
  • Salz, Pfeffer

Außerdem:

  • ca. 150 g Weißbrotbrösel
  • 2 Eier
  • Öl zum Fritieren

Für den Zucchinisalat:

  • 500 g gelbe Zucchini
  • Salz
  • 1-2 EL Weißweinessig
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 EL fein geschnittene Kräuter ( Petersilie, Oregano)
  • Pfeffer
  • 100 g Patros Feta aus Schafmilch
  • 40 g kleine schwarze Oliven

Zubereitung:

Butter in einem Topf zerlassen und die sehr fein gehackten Schalotten darin hell anschwitzen. Den Reis auf einmal zuschütten. Unter Rühren anschwitzen, bis er glasig ist. Wein zugießen und etwas reduzieren. Nach und nach den Gemüsefond angießen und den Reis in etwa 15-20 Minuten fertig kochen, dabei mehrmals umrühren. Salzen und pfeffern. Vom Herd nehmen, etwas abkühlen lassen und den geriebenen Käse einrühren. Nochmals abkühlen lassen.

Für die Sauce die Tomaten waschen, Stielansätze entfernen und kleinschneiden. Paprikaschoten halbieren, Stielansätze, Samen und die weißen Trennwände entfernen, das Fruchtfleisch kleinschneiden. Peperoni halbieren, Stielansatz, Samen und Scheidewände entfernen und das Fruchtfleisch kleinschneiden. Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und in kleine Würfel schneiden. Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebel-, Knoblauch- und Peperoniwürfel darin hell anschwitzen, Tomaten und Paprika zugeben, kurz mitanschwitzen, Kräuterzweige einlegen. Salzen und pfeffern, 20 Minuten bei geringer Hitze zugedeckt köcheln lassen. Bei Bedarf etwas Gemüsefond angießen. Die Kräuterzweige entfernen, mit dem Pürierstab fein pürieren und durch ein Sieb passieren, nochmals abschmecken, warm halten.

Für den Salat die Zucchini von Blüten- und Stielansatz befreien und in Scheiben schneiden. In Salzwasser ca. 4-5 Minuten bissfest garen. Zucchini abtropfen lassen und auf einer Platte anrichten. Für die Sauce den Essig mit Salz und Pfeffer verrühren, bis das Salz sich gelöst hat. Das Olivenöl und die Kräuter einrühren. Über die Zucchini gießen, mit dem zerbröckelten Patros Feta und den Oliven garnieren.

Den Feta für die Reisbällchen in 20 Würfel á 10 g schneiden. Reis-Käsemischung in 20 Portionen á ca. 40 g teilen und auf der Handfläche flach drücken. Jeweils einen Fetawürfel in die Mitte legen, den Reis wieder zusammendrücken und zu glatten runden Bällchen formen.

In einem tiefen Teller die Eier verquirlen. Die Brösel in einen weiteren Teller geben. Die Reisbällchen zuerst in Ei, dann in den Bröseln wenden.

Das Öl in einer Friteuse oder in einem Topf auf 160˚ C erhitzen. Die Reisbällchen darin portionsweise ca. 5 Minuten frittieren.

Reisbällchen mit der Sauce auf Tellern anrichten und den Zucchinisalat dazu servieren.