Zutaten
Zubereitung

Zubereitung

  1. Den Grünspargel waschen, von den unteren holzigen Enden befreien und in kochendem Salzwasser ca. 3 Minuten garen. Auf ein Sieb abgießen und mit kaltem Wasser abkühlen.
  2. Den Ofen auf 200°C vorheizen.
  3. Eine gebutterte Tarteform (rechteckig ca. 30 x 12 cm oder rund ø 22 cm) mit dem Blätterteig auslegen und überstehende Ränder ggf. mit einem scharfen Messer sauber abschneiden. Etwas Backpapier zuschneiden und über den Teig legen. Die Form mit den Erbsen auffüllen und für 10 Minuten im vorgeheizten Ofen blindbacken.
  4. In der Zwischenzeit den Ziegenkäse feinkrümelig zerbröseln. Die Bio-Zitrone waschen und etwas Zitronenschale abreiben. Die Zitrone anschließend auspressen. Die Eigelbe, den Schmand, die Hälfte der Ziegenkäsebrösel, die Zitronenschale und -den Saft miteinander verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  5. Die Form aus dem Ofen nehmen und die Erbsen und das Backpapier entfernen.
  6. Die Ziegenkäse-Schmandmischung auf dem Tarteboden verstreichen. Die Spargelstangen darauf verteilen. Die Tarte für 15 Minuten in den Ofen geben und backen.
  7. Währenddessen die Feigen in Scheiben schneiden. Die Haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett leicht anrösten, mit dem Puderzucker bestäuben und karamellisieren. Auf Backpapier auskühlen lassen. Den Kerbel waschen, trockenschütteln und grob hacken.
  8. 5 Minuten vor Ende der Backzeit die Tarte mit den Feigenscheiben und dem übrigen Ziegenkäse auf der Tarte verteilen.
  9. Die ofenfrische, fertig gebackene Tarte mit den Haselnüssen bestreuen, mit dem Kerbel garnieren und servieren.

Zubereitung

  1. Den Grünspargel waschen, von den unteren holzigen Enden befreien und in kochendem Salzwasser ca. 3 Minuten garen. Auf ein Sieb abgießen und mit kaltem Wasser abkühlen.
  2. Den Ofen auf 200°C vorheizen.
  3. Eine gebutterte Tarteform (rechteckig ca. 30 x 12 cm oder rund ø 22 cm) mit dem Blätterteig auslegen und überstehende Ränder ggf. mit einem scharfen Messer sauber abschneiden. Etwas Backpapier zuschneiden und über den Teig legen. Die Form mit den Erbsen auffüllen und für 10 Minuten im vorgeheizten Ofen blindbacken.
  4. In der Zwischenzeit den Ziegenkäse feinkrümelig zerbröseln. Die Bio-Zitrone waschen und etwas Zitronenschale abreiben. Die Zitrone anschließend auspressen. Die Eigelbe, den Schmand, die Hälfte der Ziegenkäsebrösel, die Zitronenschale und -den Saft miteinander verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  5. Die Form aus dem Ofen nehmen und die Erbsen und das Backpapier entfernen.
  6. Die Ziegenkäse-Schmandmischung auf dem Tarteboden verstreichen. Die Spargelstangen darauf verteilen. Die Tarte für 15 Minuten in den Ofen geben und backen.
  7. Währenddessen die Feigen in Scheiben schneiden. Die Haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett leicht anrösten, mit dem Puderzucker bestäuben und karamellisieren. Auf Backpapier auskühlen lassen. Den Kerbel waschen, trockenschütteln und grob hacken.
  8. 5 Minuten vor Ende der Backzeit die Tarte mit den Feigenscheiben und dem übrigen Ziegenkäse auf der Tarte verteilen.
  9. Die ofenfrische, fertig gebackene Tarte mit den Haselnüssen bestreuen, mit dem Kerbel garnieren und servieren.

Verwendete Patros-Produkte

Küchenszene
Tisch-Hero-Rezepte

Patros. Macht euch mehr draus!

Was machen wir heute mit unserem Patros? Auf jeden Fall was Neues! Wie wäre es zum Beispiel mit einem fruchtigen Patros-Melonensalat? Oder der knusprigen griechischen Pizza mit Patros und Blattspinat? Lasst euch inspirieren und stöbert durch unsere abwechslungsreichen Rezept-Tipps, die wir für euch ausgewählt haben.

Unsere leckeren Patros-Rezepte

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um ein optimales Website-Erlebnis zu bieten. Sie entscheiden selbst, welche Sie zulassen möchten. Datenschutzhinweise & Impressum.