Zum Inhalt springen

Bohnen-Saganaki mit Ei und Patros Miniwürfeln

Zeitaufwand: 120 MIN   Schwierigkeit: Leicht

Zutaten:

  • 200 g getrocknete Gigantes (Riesenbohnen)
  • 4 Tomaten geschält, entkernt und grob gewürfelt
  • 8 Eier
  • Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Packung Patros Miniwürfel Mediterrane Kräuter
  • 1 Bund Kräuter, gehackt

Zubereitung:

Die Bohnen mit reichlich Wasser über Nacht einweichen.

Zunächst die Bohnen abgießen und ca. 1,5 bis 2 Stunden ohne Salz sanft weich kochen. Wichtig: Das Ganze ohne Deckel kochen! Die Bohnen sollen langsam gar ziehen. Erst zum Ende der Kochzeit salzen.

Dann die Bohnen abschütten und dabei etwas vom Kochwasser auffangen. Anschließend vier Auflaufformen mit ca. 20 cm Durchmesser mit der Knoblauchzehe ausreiben.

Die Hälfte der Patros Miniwürfel einstreuen. Anschließend die Tomatenwürfel, das Kochwasser und die Bohnen in die Auflaufformen einfüllen und flach streichen. In die Mitte der Auflaufform jeweils zwei aufgeschlagene Eier geben. Dann die restlichen Patros Miniwürfel und die Kräuter darüber streuen und mit reichlich Olivenöl beträufeln.

Das Ganze für ca. 10 Minuten bei 220 °C im vorgeheizten Ofen backen.

 

Tipp:

Wahlweise können auch fertig gekochte Bohnen verwendet werden. Diese gibt es in Dosen oder auch in Gläsern.