Zutaten
Zubereitung

Zubereitung

  1. Die Feigen von der Spitze aus viermal bis zur Hälfte überkreuzt einschneiden. Die Butter portionieren und jeweils ein Stückchen Butter mit je einem Thymianzweig in die Feigen drücken.
  2. Beim Fleisch gegebenenfalls Silberhäutchen, Fett und Sehnen entfernen.
  3. Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Petersilienwurzeln waschen, Enden abschneiden und in mundgerechte Scheiben schneiden.
  4. Etwas Pflanzenöl in einen Topf erhitzen, die Zwiebel und Petersilienwurzeln hinzugeben und anschwitzen. Mit Weißwein ablöschen, die Sahne hinzugeben und auf niedrigster Stufe für ca. 20 Minuten köcheln lassen. Gelegentlich umrühren.
  5. Währenddessen die Entenbrusthaut rautenförmig leicht einschneiden und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Entenbrüste auf der Hautseite in einer Pfanne braten, bis die Haut goldbraun ist. Beachte: Kein Öl in die Pfanne geben – die Entenbrust hat genug Eigenfett. Anschließend wenden und kurz auf der Fleischseite anbraten.
  6. Die Entenbrüste mit der Haut nach oben und den Fleischsaft in eine Auflaufform geben und im vorgeheizten Backofen für ca. 20 Minuten bei 180°C im Ofen garen. Das optimale Garergebnis ist allerdings abhängig von der Größe der Entenbrust und von der persönlichen Garpräferenz des Fleisches.
  7. Währenddessen die Folie vom Patros entfernen und diesen zurück mit der Marinade nach oben in die Aluschale legen. Die vorbereiteten Feigen und die Patros-Schalen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und für ca. 10 Minuten mit im Ofen garen.
  8. Nun das Petersilienwurzelragout mit Salz und Pfeffer abschmecken und vom Herd nehmen. Die frische Petersilie waschen, Blättchen von den Stielen zupfen, fein haken und in das Ragout geben.
  9. Das Ragout auf Tellern verteilen. Die Entenbrüste aus dem Ofen nehmen und entweder halbiert oder in feinen Scheiben auf dem Ragout drapieren. Die Feigen und den Patros dazu anrichten und servieren.

 

Alternativ kann dieses Rezept auch mit Patros für Grill & Ofen Kräuter & Knoblauch zubereitet werden.

Zubereitung

  1. Die Feigen von der Spitze aus viermal bis zur Hälfte überkreuzt einschneiden. Die Butter portionieren und jeweils ein Stückchen Butter mit je einem Thymianzweig in die Feigen drücken.
  2. Beim Fleisch gegebenenfalls Silberhäutchen, Fett und Sehnen entfernen.
  3. Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Petersilienwurzeln waschen, Enden abschneiden und in mundgerechte Scheiben schneiden.
  4. Etwas Pflanzenöl in einen Topf erhitzen, die Zwiebel und Petersilienwurzeln hinzugeben und anschwitzen. Mit Weißwein ablöschen, die Sahne hinzugeben und auf niedrigster Stufe für ca. 20 Minuten köcheln lassen. Gelegentlich umrühren.
  5. Währenddessen die Entenbrusthaut rautenförmig leicht einschneiden und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Entenbrüste auf der Hautseite in einer Pfanne braten, bis die Haut goldbraun ist. Beachte: Kein Öl in die Pfanne geben – die Entenbrust hat genug Eigenfett. Anschließend wenden und kurz auf der Fleischseite anbraten.
  6. Die Entenbrüste mit der Haut nach oben und den Fleischsaft in eine Auflaufform geben und im vorgeheizten Backofen für ca. 20 Minuten bei 180°C im Ofen garen. Das optimale Garergebnis ist allerdings abhängig von der Größe der Entenbrust und von der persönlichen Garpräferenz des Fleisches.
  7. Währenddessen die Folie vom Patros entfernen und diesen zurück mit der Marinade nach oben in die Aluschale legen. Die vorbereiteten Feigen und die Patros-Schalen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und für ca. 10 Minuten mit im Ofen garen.
  8. Nun das Petersilienwurzelragout mit Salz und Pfeffer abschmecken und vom Herd nehmen. Die frische Petersilie waschen, Blättchen von den Stielen zupfen, fein haken und in das Ragout geben.
  9. Das Ragout auf Tellern verteilen. Die Entenbrüste aus dem Ofen nehmen und entweder halbiert oder in feinen Scheiben auf dem Ragout drapieren. Die Feigen und den Patros dazu anrichten und servieren.

 

Alternativ kann dieses Rezept auch mit Patros für Grill & Ofen Kräuter & Knoblauch zubereitet werden.

Verwendete Patros-Produkte

Küchenszene
Tisch-Hero-Rezepte

Rezepte mit Patros

Wie wäre es mit einem leckeren Patros-Melonensalat? Oder einer feinen griechischen Pizza mit Patros und Blattspinat? Diese und weitere abwechslungsreiche Rezepte findet Ihr in unserem Rezepte-Spezial.

Unsere leckeren Patros-Rezepte

Haeufige Fragen

Hast du Fragen zu unseren Patros Produkten?

Haeufige Fragen

Hast du Fragen zu unseren Patros Produkten?

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um ein optimales Website-Erlebnis zu bieten. Sie entscheiden, welche Sie zulassen möchten. Je nach Einstellung stehen Ihnen aber womöglich nicht alle Funktionalitäten zur Verfügung. Datenschutzhinweise & Impressum.